E-Mobilität

eCitaro

Ihr Direktkontakt zu unseren Bus Experten:

blank

Mercedes Benz eCitaro

Der vollelektrische Mercedes-Benz eCitaro. Ein ganzheitliches Konzept mit System.

 

Im Herbst 2018 wurde der eCitaro als Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellt. Inzwischen ist die Serienfertigung angelaufen , und die ersten Omnibusse sind seit Frühjahr 2019 im Linienbetrieb in Deutschland unterwegs. Ein weiterer Erfolg wird aus Spanien gemeldet. Dort wurde der neue vollelektrische Stadtbus bereits zum “Stadtbus des Jahres 2019” ausgezeichnet.

Mit einer Reichweite von rund 150 Kilometern im Sommer deckt der vollelektrische eCitaro ohne Zwischenladung Teilnetze im Tagespensum eines Stadtbusses bereits ab. Somit kann der fast geräuschlose eCitaro jeden dritten Stadtbus mit Verbrennungsmotor nahtlos ersetzen. Unter Idealbedingungen schafft er rund 250 Kilometer. Lokal emissionsfreies und leises Fahren für lebenswertere Städte.

blank
blank
blank
blank

Herzstück eines Elektrobusses ist die Batterie.

Wie viel Batterie darf es den sein? Diese Frage hängt natürlich von der Reichweite des Elektrobusses ab. Serienmäßig bringt der eCitaro vier Batteriepakete im Heck und zwei auf dem Dach mit. Dank des modularen Batterieclusters bietet das Dach Platz für bis acht Batteriepakete. Der eCitaro kommt mit einer max. Bestückung auf 292 kWh. Dies entspricht einer Reichweite von mehr als 170 Kilometer unter schwierigen Bedingungen und an die 300 Kilometer unter idealen Bedingungen. In Zukunft wird es den eCitaro auch mit Feststoffbatterie geben. Dies be-deutet für den eCitaro: etwa 400 kWh Gesamtkapazität, 280 Kilometer systemrelevante Reichweite, Streckenabdeckung 70 Prozent.

blank
blank

Der eCitaro hat das eMobility-Servicekonzept von OMNIplus.

Dafür hat Mercedes-Benz einzigartige Servicepakete geschnürt. Das beginnt mit der Ersatzteilbevorratung. Es geht weiter über eine komplett eingerichtete Musterwerkstatt und ein ausgearbeitetes Schulungssystem vom Fahrer über den Monteur bis zur Reinigungskraft. Es mündet schließlich bei speziellen eServiceVerträgen bis hin zum Bus-Depot-Management mit Service durch unsere Mitarbeiter in der Kundenwerkstatt. Sie sehen, warum wir von einem eMobility-System sprechen. Wir begleiten unsere Kunden bei allen Aspekten der E-Mobilität, wir lassen sie nicht mit der neuen Technik allein.

blank

Zellenmodultausch statt Ölwechsel.

Der Service bei Paul in Passau wird schon vorbereitet. Die Mechaniker werden bereits für die Elektromobility geschult und demnächst zertifiziert. Der zukünftige eService BUS umfasst neben Betreuung und Ersatzteilservice ein Qualifizierungsprogramm der Hochvolttechnik. Hier ist einer der Schwerpunkte: Maximale Sicherheit.

blank

Eine Werkstattrüstung, wie z.B. der mobile Dacharbeitsstand wurde bei Paul bereits angeschafft. Mit ihm steigen Monteure dem eCi-taro aufs Dach. Natürlich rundum abgesichert durch Geländer und Schiebekassetten als formschlüssige Verbindung zum Bus. Ein eCitaro rollt einmal im Jahr zum Service.

Hier entfällt zwar der Ölwechsel, stattdessen werden nun zum Beispiel Potenzialausgleich und Isolation der E-Busse gemessen.

UNTERNEHMERVORTEILE:

 

    • Service von OMNIplus aus einer Hand
    • Maßgeschneiderte ServiceVerträge eBasic und ePremium
    • Schlagkräftige und bewährte Organisation von den Stützpunkten bis zum Teilelager
    • Umfassende Garantieleistungen
    • Komplettes Schulungskonzept für Mitarbeiter aller Bereiche

Ganzheitliches Konzept für den eCitaro – Download

blank

Quelle: Merceds-Benz Omnibus Magazin 2 I 2019

Jetzt über den neuen eCitaro informieren

14 + 11 =

Sie fahren bereits „lautlos“ und benötigen einen Service für Ihr Elektrofahrzeug?
Wir das Paul Service Team sind für Sie auch im Service als zertifizierter eService Betrieb für Sie da. eService BUS Termin buchen ⇒