Connected

Mercedes-Benz Trucks Uptime

Ihr Direktkontakt zu unseren Mitarbeitern:
blank

Mercedes-Benz Uptime im Einsatz

Intelligente Vernetzung. Für eine noch effizientere Fahrzeugnutzung.

blank

Nur ein Lkw der bewegt wird verdient Geld. Mercedes-Benz Uptime erhöht mit intelligenter Vernetzung die Verfügbarkeit Ihres Lkw, diagnostiziert fortlaufend den Fahrzeugstatus und des angekoppelten Trailers und gibt konkrete Handlungsempfehlungen an Sie weiter.
So werden die Lkw Standzeiten minimiert und bisher ungeplante Werkstattaufenthalte planbar.

100% Planbarkeit und maximale Fahrzeugverfügbarkeit.
Die Vision hinter Mercedes-Benz Uptime:

Mit Mercedes-Benz Uptime verfolgen wir ein klares Ziel: ungeplante Fahrzeugausfälle fortlaufend zu minimieren und Reparaturen planbar zu machen – und so die Fahrzeugverfügbarkeit für Sie immer weiter zu steigern.

Durch die ständige Kommunikation aller vernetzten Systeme an Bord werden jeden Tag mehrere Gigabyte Daten pro Truck generiert, die für unterschiedliche Fahrzeugdiagnosen genutzt werden können.
Dabei wird bereits heute ein Großteil aller Diagnosevorgänge vollautomatisch und remote von Mercedes-Benz Uptime unterstützt. Mit dem Ergebnis, dass die Fehlerursache in der Werkstatt bereits bekannt ist, bevor Ihr Fahrzeug die Werkstatt erreicht. Mercedes-Benz Uptime schafft es, nach der Datenerfassung im Truck innerhalb von durchschnittlich 240 Sekunden Handlungsempfehlungen für die Werkstatt vollautomatisch beim Händler einzuspielen.

Ermöglicht wird dies dadurch, dass das existierende Werkstatt-Know-how treffsicher auf den Backend-Servern des Mercedes-Benz Service hinterlegt ist. So wird die Diagnose, klare Handlungsempfehlungen und die Teile-Identifikation auf Basis der entsprechenden Reparaturanleitung sichergestellt.
Oder kurz: Dadurch lassen sich auch ungeplante Werkstattaufenthalte optimal vorbereiten. In den mehr als 1.500 für Mercedes-Benz Uptime zertifizierten Mercedes-Benz Retail-Betrieben in Europa führt dies zum Beispiel zu einer um bis zu Faktor 3 kürzere Diagnosezeit für den Eingangstest in der Werkstatt.

Das spart Zeit und Geld. Bei der Mehrheit aller Mercedes-Benz Uptime Fahrzeuge konnten durch frühzeitige Fehlererkennung ungeplante Werkstattaufenthalte bereits um mehr als die Hälfte reduziert werden. Das ist kein Versprechen, sondern eine Tatsache!

Für Sie bedeutet das:
Die Trucks sind schneller wieder auf der Straße. Mercedes-Benz Uptime ermöglicht eine höhere Fahrzeugverfügbarkeit und da-mit eine noch effizientere Fahrzeugnutzung.

KUNDENBETREUUNG IN ECHTZEIT – DREI LEISTUNGEN, EIN ZIEL.

blank

blank

Echtzeit-Unterstützung der Instandsetzungsmaßnahmen der Kunden. In vielen Fällen erhöhen nicht rechtzeitig durchgeführte Instandsetzungen den Verschleiß am Fahrzeug oder führen zu Pannen oder Schäden. Um dies zu vermeiden, liefert Ihnen Mercedes-Benz Uptime über das Kundenportal rechtzeitig Hinweise und konkrete Handlungsanweisungen zu erforderlichen Instandsetzungsmaßnahmen an Ihrem Lkw oder am angekoppelten Trailer, die Sie leicht selbst durchführen und dadurch unnötige Werkstattaufenthalte und Reparaturkosten vermeiden können. Dazu gehören beispielsweise das Nachfüllen von Betriebsmitteln wie AdBlue® oder die Korrektur des Reifendrucks.

blank

Effizientes Management der Reparaturen und Wartungen. Die frühzeitig erkannten Wartungs- und Reparaturbedarfe werden automatisch an den von Ihnen ausgewählten Mercedes-Benz Servicepartner übermittelt. Basierend auf diesen Informationen bündelt Ihr Servicepartner die anstehenden Wartungs- und Reparaturarbeiten, kontaktiert Sie proaktiv und vereinbart mit Ihnen einen Termin, der optimal auf Ihre persönliche Tourenplanung und die anstehenden Wartungsbedarfe abgestimmt ist. Durch die Transparenz über den Zustand Ihrer Fahrzeuge in Echtzeit wird die Werkstatt bestens auf Ihren Besuch vorbereitet – die notwendigen Teile werden frühzeitig bestellt, Werkstattkapazitäten vorgesehen und der Reparaturauftrag geschrieben. So werden bisher ungeplante Werkstattaufenthalte planbar und Standzeiten deutlich verringert.

blank

Vermeidung von vorhersagbaren Liegenbleibern. Wenn sich ein vom System erkennbarer Ausfall ankündigt (z. B. Leckage im Hochdruckkreislauf der Kraftstoffversorgung)5), werden Sie unverzüglich durch das Mercedes-Benz Customer Assistance Center (CAC) informiert. Ist eine sofortige Reparatur notwendig, unterstützt Sie das CAC bei der Organisation des Werkstatttermins, welcher auf Ihre Fahrzeugroute und Transportaufträge optimal abgestimmt ist. Dabei klärt das CAC vorab die Verfügbarkeit der notwendigen Teile und Ressourcen in der Werkstatt, um eine möglichst schnelle Fahrzeugreparatur durchzuführen. So kann eine mögliche Panne vermieden, Ihr Lkw schnell repariert und der Transportauftrag ausgeführt werden.

VORTEILE:

· Proaktive Information (Flottenaktivität) mit konkreten Handlungsempfehlungen
· Selbstständige Instandsetzung bzw. Abhilfe spart Zeit und Kosten
· Folgeschäden aufgrund ggf. sonst ignorierter oder nicht bekannter kritischer Zustände werden vermieden
· Werkstattaufenthalte und damit Standzeiten werden insgesamt verringert

VORTEILE:

· Servicepartner nimmt Kontakt proaktiv auf
· Terminplanung erfolgt nach eigenem Bedarf
· Bündelung mit weiteren Arbeiten ist möglich
· Reduzierter administrativer Aufwand
· Minimierte Standzeit beim Servicepartner
· Optimal reparierte/gewartete Fahrzeuge

VORTEILE:

· Geplante Tour kann ggf. noch zu Ende gefahren werden
· Liegenbleiber werden vermieden
· Ggf. Entfall von Abschleppkosten
· Reduzierter organisatorischer Stress
· Minimierte Standzeit beim Servicepartner

blank
blank
blank
5) Bestimmte Ausfälle können dagegen von Mercedes-Benz Uptime nicht erkannt werden. Dies ist unter anderem der Fall, wenn sich Ausfälle technisch nicht vorhersagen lassen (z. B. mechanischer Bruch einer Feder)
blank

Wenn Uptime einen Reparaturbedarf identifiziert, werden unsere Kunden mit einer optimalen Lösung für maximale Fahrzeugverfügbarkeit und Kundenkomfort unterstützt.

Achtung:
Mercedes-Benz beschreibt die technischen Sachverhalte und teilt sie in Servicekategorien ein. Dabei berücksichtigen wir Kunden- und Werkstattrückmeldungen sowie Erkenntnisse aus der Feldbeobachtung. Dadurch kann Mercedes-Benz die überprüften Fahrzeugkomponenten permanent verbessern bzw. erweitern oder bei Bedarf anpassen.

blank

Wichtiger Hinweis:

Uptime überwacht — aufgrund technischer Grenzen — nicht sämtliche Bauteile und Fahrzeugzustände. Mercedes-Benz entwickelt das System kontinuierlich weiter, so dass laufend neue Komponenten, Sachverhalte und Regeln hinzukommen. Dennoch kann der Einsatz von Uptime nicht garantieren, dass es keine Pannenfälle oder unvorhersehbaren, plötzlichen Reparaturen mehr gibt.

MERCEDES-BENZ UPTIME FUNKTIONSWEISE

Dank intelligent vernetzter Sensoren im Fahrzeug erkennt Uptime im Vorfeld Ereignisse, die zu Einschränkungen des Fahrzeugs im Fahrbetrieb führen können.

TECHNIK

Uptime bildet aus einzelnen Fehlercodes und ihrer Kombination sowie aus CAN-Messwerten und weiteren Eingangsgrößen komplexe Regeln. Das System reagiert dabei auf Schäden, die direkt über Sensoren oder Algorithmen erkannt werden können. Schäden an rein mechanischen Bauteilen kann Uptime nur eingeschränkt erkennen.

ÜBERPRÜFTE SYSTEME
FOLGENDE FAHRZEUGSYSTEME WERDEN ÜBERPRÜFT:

• Antriebsstrang
• Beleuchtung
• Druckluftanlage
• Reifen & Räder
• Wartungssystem
• Gesetzliche Prüfumfänge

HANDLUNGSEMPFEHLUNG

• Abweichungen von Sollwerten: Füllstände unter- oder überschritten, z. B. Kühlmittel, Motoröl, Ladedruck oder Öldruck
• Funktionsstörung von Systemen: Fehler- codes, die auf Abweichungen der Sollfunktion hinweisen, u. a. Zeitüberwachungsfehler Zylinder, Abgasrückführungsrate zu gering oder Verbrennungsaussetzer
• Bauteiledefekte: z. B. Funktionsstörung Blinkleuchte, Kurzschluss oder Unterbrechung im Kabelsatz
• Unplausible Messwerte: Drehzahlsensor oder Bremsdruck, ungleicher Bremsverschleiß an Achse
• Verschleißschwellen oder fällige Wartungen werden erreicht: u. a. fällige Wartung Motor, fällige Wartung „Zeitwartung“.

ANHÄNGER / AUFLIEGER

An der angekoppelten, gezogenen Einheit erfasst Uptime ausschließlich kritische Zustände der Servicekategorie Echtzeit-Unterstützung der Instandsetzungsmaßnahmen. Dafür muss der technische Aufbau des Anhängers bzw. des Aufliegers die ISO 11992 erfüllen. Bei aktuellen Modellen ist das normalerweise gegeben. Das Erfassen kritischer Zustände hängt zudem von der technischen Ausstattung ab. #

ÜBERPRÜFTE KOMPONENTEN ANHÄNGER / AUFLIEGER
• Bremsen (Verschleiß)
• Dichtigkeit im Druckluftkreis des Trailers
• Fehler des Trailer-Bremssystems (Warnungen)
• Reifen und Ventile (Leckagen)
• Reifenluftdruck und Reifendrucksensoren

Wichtiger Hinweis:

Nicht jeder Fehler im Fahrzeug führt zwangsläufig zu einer Uptime-Meldung an Sie oder den betreuenden Servicepartner. Uptime entbindet den Fahrer deshalb nicht von der Verantwortung, Meldungen im Fahrzeugdisplay zu beachten und Pflichtprüfungen (z. B. Abfahrtskontrolle) durchzuführen. Für die Servicekategorien „Effizientes Management der Reparaturen und Wartungen“ und „Vermeidung von vorhersagbaren Liegenbleibern“ existieren aktuell keine Regeln für angekoppelte Anhänger / Auflieger. 

MERCEDES-BENZ UPTIME KUNDENPORTAL – ALLE HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN AUF EINEN BLICK.

Im Kundenportal bekommen Sie einen kompletten Überblick über den aktuellen Betriebszustand Ihrer gesamten Flotte

blankMercedes-Benz Uptime Kundenportal. Wenn Sie sich für Mercedes-Benz Uptime 1) 2) 3) 4) entscheiden, erhalten Sie Zugang zum exklusiven Online-Portal Mercedes-Benz Uptime. Es gibt in Echtzeit einen kompletten Überblick über den gesamten Zustand Ihrer Fahrzeuge: Alle aktuellen Meldungen von Mercedes-Benz Uptime werden übersichtlich dargestellt.

Auch Informationen zum aktuellen Zustand von Verschleißteilen und Betriebsmitteln der einzelnen Fahrzeuge stehen Ihnen hier zur Verfügung. Das ermöglicht eine optimale Wartungs- und Reparaturplanung.

Und falls Sie zusätzlich zu Mercedes-Benz Uptime auch Fleetboard nutzen, werden diese Informationen darüber hinaus auch im Fleetboard-Cockpit angezeigt. Sie können damit weiterhin in Ihrem gewohnten System arbeiten. Mercedes-Benz Uptime ist integraler Bestandteil der Sericeverträge Mercedes-Benz Complete, Select und SelectPlus. Durch die optimale Kombination aus intelligenter Fahrzeugvernetzung und Mercedes-Benz Servicevertrag profitieren Sie doppelt. Dank erhöhter Fahrzeugverfügbarkeit und wesentlich verbesserter Planbarkeit von Werkstattaufenthalten ist Ihr Fahrzeug noch länger einsatzbereit. Darüber hinaus schlagen sich durch Mercedes-Benz Uptime optimierte Reparatur- und Wartungskosten in einer besonders attraktiven Servicerate für Sie nieder. Auch alle weiteren Serviceverträge von Mercedes-Benz können weiterhin mit Mercedes-Benz Uptime kombiniert werden.

IHRE MERCEDES-BENZ UPTIME VORTEILE

✓ Individuelle, persönliche Betreuung durch Mercedes-Benz Service
✓ Maximale Planbarkeit und Effizienz Ihrer Werkstattaufenthalte
✓ Erhöhte Fahrzeugverfügbarkeit in Ihrer Flotte
✓ Transparenz in Echtzeit über den Fahrzeugzustand der gesamten Flotte
✓ Unverzügliche Information und klare Handlungsempfehlungen bei identifiziertem Reparatur- oder Wartungsbedarf
✓ Integrierte Lösung für Lkw und Trailer
✓ Besonders attraktive Servicerate für Serviceverträge durch die Integration von Mercedes-Benz Uptime

Intelligente Fahrzeugvernetzung
+ Kundenbetreuung in Echtzeit
+ Handlungsempfehlungen auf einen Blick

= MERCEDES-BENZ UPTIME

1) Erhältlich für Neufahrzeugbestellungen Actros, Arocs, Antos, Atego.

2) Integrierter Bestandteil der Serviceverträge Mercedes-Benz Complete, Mercedes-Benz Select und Mercedes-Benz SelectPlus; erhältlich als Option mit jedem weiteren Servicevertrag oder als separates Produkt.

3) Kombinierbar mit allen Fleetboard Diensten.

4) In Verbindung mit Truck Data Center, Standard abwählbar für Actros, Sonderausstattung für Arocs, Antos, Atego.

5) Bestimmte Ausfälle können dagegen von Mercedes-Benz Uptime nicht erkannt werden. Dies ist unter anderem der Fall, wenn sich Ausfälle technisch nicht vorhersagen lassen (z. B. mechanischer Bruch einer Feder).

ANZEIGE VON BETRIEBS-/ ZUGANGSDATEN UND WARTUNGSFÄLLIGKEITEN

blank

Im Kundenportal werden wichtige Fahrzeug-, Betriebs- und Zustandsdaten regelmäßig zyklisch aktualisiert und angezeigt.


Information über:

• Fahrzeugdaten, z. B. Kilometerstand
• Betriebsstoffe, Flüssigkeitsstände
• Glühlampen- und Luftfilterzustand
• Bremsenverschleiß, Reifenluftdrücke
• Wartungsfälligkeiten

Aktualität:
Die Betriebs-/Zustandsdaten werden im Kundenportal nicht in Echtzeit angezeigt. Die Aktualisierung erfolgt zyklisch, in regelmäßigen Abständen. Eine Änderung der Zustände (z. B. Tausch Glühlampen, Auffüllen von Flüssigkeiten) wird im Kundenportal nicht sofort, sondern erst mit der nächsten Datenaktualisierung sichtbar.

Das Mercedes-Benz Uptime Kundenportal erreichen Sie unter folgendem Link:

www.uptime.mercedes-benz.com/#/de_DE/login

Die Anmeldung erfolgt mit Flottenname, Benutzername und Passwort.

blank

Folgende Datenänderungen können Benutzer mit Customer Admin-Rechten durchführen:

• Pflege der Fallansprechpartner
• Betreuender Uptime-Servicepartner
• Bestätigung durchgeführter Instandsetzungen
• Benennung der Fahrzeuge
• Bildung von Fahrzeuggruppen

Benutzer mit Uptime-Rechten haben nur Leserechte!

FLEETBOARD COCKPIT

Im Fleetboard Cockpit sind alle Informationen zu Uptime für Ihre Fahrzeuge integriert. Zusätzlich sehen Sie hier Ihre Fleetboard-Dienste für die betreffenden Fahrzeuge. Sie können damit in einem System arbeiten.

Die Anmeldung erfolgt mit Ihren Zugangsdaten:
Flottenname, Benutzername und Passwort.

blank

FUNKTIONEN

✓ Pflege Ansprechpartner Ihres Unternehmens inkl. Kontaktdaten (T., E-Mail, Erreichbarkeitszeiten) für die gesamte Flotte oder einzeln je Fahrzeug/Fahrzeuggruppe
✓ Hinterlegung betreuender Uptime-Serviceberater für die gesamte Flotte oder einzeln je Fahrzeug/Fahrzeuggruppe
✓ Anzeige Falldetails zu akt. Fahrzeugmeldungen in allen Servicekategorien
✓ Bestätigungsmöglichkeit für durchgeführte Instandsetzungen und Behebungen von Zuständen (Flotteninformationen)
✓ Übersicht akt. Betriebs-/Zustandsdaten sowie Wartungsfälligkeiten pro Fahrzeug
✓ Individuelle Fahrzeugbenennung (z.B. Zuweisung Kfz-Kennzeichen, betriebsinterner Fahrzeugname)
✓ Benutzer-Anlage
✓ Übersicht sonstiger Fleetboard-Dienste

Es wird empfohlen, nach dem erstmaligen Login das erhaltene Passwort zu ändern und weitere Benutzer im Unternehmen mit Customer Admin-Rechten anzulegen. Diese können weitere Benutzer anlegen, ändern oder deaktivieren.

Weitere Informationen zur Bedienung des Fleetboard-Cockpits finden Sie unter diesem Link:

https://www.fleetboard.com/portal/static/help/fbclient/de_DE/wwhelp/wwhimpl/js/html/wwhelp.htm

IHRE MITWIRKUNG

Damit Uptime vollständig funktioniert, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

FALLANSPRECHPARTNER

blank

blankIm Kundenportal von Uptime wird ein Fallsansprechpartner als Standard gekennzeichnet. Dieser wird den neu hinzukommenden Fahrzeuge mit Uptime automatisch zugeordnet. Falls sich die Fallansprechpartner nicht ändern, genügt einen einmalige Hinterlegung.

Der Fallansprechpartner kann für die gesamte Flotte oder einzeln je Fahrzeug mit seinen Kontaktdaten hinterlegt werden.

Aufgaben:

· Wurden mehrere Fallansprechpartner hinterlegt, so erhalten alle die Informationen zu den notwendigen Instandsetzungen für das jeweilige Fahrzeug (Flottenaktivitäten).

· Der Fallansprechpartner entscheidet nachdem er vom Servicepartner über ggf. Reparatur/Wartung informiert wurde über eine Annahme des Werkstatttermins.

· Auch wenn der Fallansprechpartner bei dringenden Raparaturbedarf vom CAC telefonisch kontaktiert wurde, so liegt die alleinige Entscheidung über einen kurzfristige Reparatur sowie den gemeinsam aus- gesuchten Servicepartner beim Fallansprechpartner.

SERVICEPARTNER, TELEFONISCHE ERREICHBARKEIT, EINHALTUNG DER HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN

blank

Der betreuende Servicepartner ist mittels Auswahlmenü im Kundenportal für die gesamte Flotte oder je Fahrzeug/Fahrzeuggruppe zuzuweisen. Sie können jederzeit eine Änderung vornehmen. Für Sie stehen alle Servicepartner in ganz Europa zur Auswahl, die sich für die Leistungsauswahl im Rahmen Uptime vertraglich verpflichtet haben.

Aufgaben:

· Erhält den generierten Fahrzeug-Reparatur-/Wartungsbedarf und nimmt proaktiv mit dem Fallansprechpartner Kontakt auf, um einen Werkstatttermin zu vereinbaren.
· Der betreuende Servicepartner führt die erforderliche Reparatur/Wartung durch
· Delegiert den Reparatur- /Wartungsbedarf an einen anderen Servicepartner, sofern sich das Fahrzeug außerhalb des Einzugsgebietes befindet.

Bitte stellen Sie die telefonische Erreichbarkeit Ihres hinterlegten Fallansprechpartners sicher. Dies gilt sowohl für Fälle der Servicekategorie „Vermeidung von vorhersagbaren Liegenbleibern“, bei denen das CAC tel. Kontakt aufnimmt, als auch für Fälle der Servicekategorie „Effizientes Management der Reparaturen und Wartungen“, bei denen der betreuende Servicepartner tel. Kontakt aufnehmen kann.

Sie sollten bitte die gemeldeten Instandsetzungsbedarfe – Handlungsempfehlungen durchführen sowie Reparatur- und Wartungsbedarfe ausführen lassen, um die Fahrsicherheit des Fahrzeuges und damit den Transportauftrag nicht zu gefährden.

UNSERE EMPFEHLUNG FÜR DAS TÄGLICHE ARBEITEN MIT UPTIME

1. Fahrzeug benennen:

Hier können Sie zusätzlich zu den Fahrzeug-Identifikationsnummern – das jeweilige Amtliche Kennzeichen und ggf. einen eigenen Fahrzeugnamen zuordnen.
Diese Angaben sind in den E-Mails und Angeboten die Sie erhalten angegeben.

Vorteil:
✓ Bessere Übersicht im Kundenportal
✓ Schnellere Zuordnung der E-Mails
✓ Schnellere Zuordnung der Reparaturangebote.

blank

2. Fahrzeuggruppen bilden:

Bei größeren Flotten können Sie Ihre Fahrzeuge in verschiedene Fahrzeuggruppen aufteilen. Die Namen der Fahrzeuggruppen sind frei wählbar. Sofern die Fahrzeuge an mehreren Standorten stationiert sind, empfehlen wir das Erstellen verschiedener Fahrzeuggruppen.

Vorteil:
✓ Verbesserte Übersicht im Kundenportal
✓ Fallansprechpartner pro Fahrzeug- gruppe möglich
✓ Pro Fahrzeuggruppe ist ein betreuender Servicepartner möglich.

INBETRIEBNAHME UPTIME

blank

Rechtzeitig vor Übernahme des Fahrzeuges wird die Uptime-Soft ware auf das Fahrzeug aufgespielt. Dies geschieht automatisch. Eine Technische Aktivierung Ihrerseits ist hierfür in der Regel nicht erforderlich. Für jedes, mit Uptime aktivierte Fahrzeug, senden wir dem Verantwortlichen in Ihrem Unternehmen eine Bestätigung per E-Mail.
Die Fahrzeuge werden unter einer bestimmten Flotte geführt und sind mit erfolgter technischer Aktivierung unter dieser Flotte im Kundenportal mit der Fahrzeug-Identifikationsnummer sichtbar.
In Ausnahmefällen kann es passieren, dass sich Uptime nicht aktivieren lässt. In diesem Fall senden wir Ihnen eine E-Mail mit der Bitte, uns ein Zeitfenster mitzuteilen, in dem das Fahrzeug genutzt wird. In diesem Zeitfenster stoßen wir die technische Aktivierung online erneut an. Die Fahrzeuge können währenddessen ohne Einschränkungen genutzt werden.

Nach technischer Aktivierung dauert es einige Tage, bis die ersten Daten aus dem Fahrzeug interpretiert werden. Das gilt sowohl für die Anzeige der Betriebs-/Zustandsdaten sowie Wartungsfälligkeiten im Kundenportal als auch für das Auslösen von Handlungsempfehlungen bei erkannten Instandsetzungs- sowie Reparatur- und Wartungsbedarfen.

Zum ersten Fahrzeug mit Uptime in der Flotte erhält der bei Abschluss des Servicevertrages er-fasste Hauptansprechpartner Ihres Unternehmens die initialen Login-Daten wie:

• Flottenname (per Brief oder E-Mail)
• Benutzername (per E-Mail)
• Initial-Passwort (per E-Mail)

Der Versand erfolgt kurz vor technischer Aktivierung des ersten Fahrzeuges mit Uptime in dieser Flotte. Sind die Login-Daten nicht vorhanden?
Prüfen Sie zunächst, ob ein anderer Benutzer mit Customer Admin-Rechten Ihres Unternehmens über Login-Daten verfügt. Dieser kann bei Bedarf weitere Benutzer anlegen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich zur Zusendung neuer Login-Daten an den Support: Tel. 0711 21 769425 (Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-14 Uhr) E-Mail: mbuptimesupport@daimler.com

blank

Nutzen Sie bereits die Fleetboard-Dienste, erhalten Sie keine separaten Zugangsdaten und können sich mit den Zugangsdaten Ihres Fleetboard-Cockpits anmelden. Die Zugangsdaten gelten auch für das Uptime Kundenportal.

DATENPFLEGE UPTIME

Jedes System ist nur so gut wie sein Datenbestand. Damit die Leistungsfähigkeit von Uptime voll ausgeschöpft werden kann, sollten Daten ständig aktuell gehalten werden.

Bei Abschluss des Servicevertrages werden die Kontaktdaten Ihres Uptime-Verantwortlichen mit Name, T., E-Mail-Adresse erfasst. Änderungen teilen Sie bitte dem Kundensupport mit Angaben des Flottennamens mit.

Der Flottenname besteht aus einer Kurzform der Firmenbezeichnung des Kunden oder aus einer Zahlenkombination. Eine Änderung des Flottennamens oder Wunschnamen sind nicht möglich. Wurde ein Fahrzeug in einer falschen Flotte aktiviert, können Kunden einen Umzug in die korrekte Flotte veranlassen. Hierzu wenden Sie sich bitte an Flottenumzug: www.fleetboard.de/kontakt/online-support-center.

Vorgehensweise:

1. „Aktivieren & Deaktivieren“
2. Anmeldung mit Zugangsdaten der Zielflotte
3. „Fahrzeugumzug/Flottenwechsel melden“
4. Verbaute Hardware: Fleetboard-Fahrzeugrechner
5. Fahrzeugart auswählen
6. MB Uptime, ohne Fleetboard-Dienste
7. Angabe zum Verbau des Digitalen Tachographen
8. DTCO-Fahrerkarte wählen
9. Fahrgestellnummer eintragen
Achtung: Identifikation der Hardware, Angabe der Seriennummer/SIM-Karte nicht erforderlich
10. Vorbelegtes Aktivierungsdatum nicht verändern
11. Amtliches Kennzeichen und Hersteller/Baureihe eintragen
12. Speichern


Der Umzug in die angegebene Zielflotte ist beauftragt. Uptime wird in der bisherigen Flotte deaktiviert und in der neuen Zielflotte aktiviert. Dieser Prozess kann einige Tage dauern. Währenddessen steht Uptime nicht zur Verfügung.

blank

GÜLTIGKEIT

blank

Sie können Uptime als Baustein zu allen Mercedes-Benz Service- und Serviceleasingverträgen oder als eigenen Servicevertrag für Neufahrzeuge wählen. Uptime ist für Actros, Antos und Arocs ab Produktion März 2017 und Atego ab Produktion Januar 2019 sowie für Econic ab Mai 2020 verfügbar und kann auch als Servicevertrag für Gebrauchtfahrzeuge abgeschlossen werden, sofern das Truck Data Center verbaut ist.

Wenn Sie Uptime als Baustein in einem Service- bzw. Serviceleasingvertrag abschließen, gilt die jeweilige Vertragslaufzeit des Service- bzw. Serviceleasingvertrages. Eine nachträgliche Aufnahme als Baustein ist möglich. Als eigener Servicevertrag hat Uptime eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Die Details dazu können den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Bestandteil der Servicevertragsunterlagen sind, entnommen werden.

Eine notwendige technische Voraussetzung für den Einsatz von Uptime ist, dass im Fahrzeug das Truck Data Center verbaut ist. Eine Nachrüstung des Truck Data Centers für Actros, Antos, Arocs ab Produktion März 2017 und Atego ab Produktion Januar 2019 ist möglich, sofern die Vorrüstung des Truck Data Centers ab Werk verbaut wurde.

Der Verkauf und die vollumfängliche Abwicklung von Uptime ist in folgenden Ländern möglich:

• Belgien  • Italien  • Rumänien 
• Brasilien  • Luxemburg  • Schweden
• Dänemark  • Niederlande  • Schweiz 
• Deutschland  • Norwegen  • Slowakei 
• Finnland  • Österreich  • Spanien 
• Frankreich  • Polen  • Südafrika 
• Großbritannien • Portugal • Tschechien

 

Die Abwicklung der Servicekategorie „Vermeidung von vorhersagbaren Liegenbleibern“ ist darüber hinaus in folgenden Ländern möglich:

• Bulgarien  • Lettland  • Slowenien 
• Estland • Litauen • Ungarn
• Irland    

Kontakt & Information:

Kundensupport: Tel. 0711 21 769425 (Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-14 Uhr)
E-Mail: mbuptimesupport@daimler.com
Produktinformation: www.mercedes-benz.com/uptime

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Bedienung des Uptime-Kundenportals bietet ein Videotutorial:

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

11 + 5 =