So bleiben Sie auf der richtigen Spur.

Bei Straßen die meist gerade verlaufen und am Straßenrand alles gleich aussieht lassen den Fahrer schneller ermüden. Konzentrationsmangel und Müdigkeit bewirken schnell, dass man sich neben der Spur wieder findet. Ein Drittel aller getöteten Verkehrsteilnehmer sind Opfer solcher Unfälle.
Der Aktive Spurhalte-Assistent schafft Abhilfe. Der Fahrer wird mittels ESP gewarnt bzw. das ESP greift selbständig ein, sobald das Fahrzeug die Spur verlässt.

 

So funktioniert der Aktive Spurhalte-Assistent?

Ab 60 km/h kommt der Aktive Spurhalte-Assistent zum Einsatz. Gewählt wird zwischen Standard und adaptiv Modi. Eine Frontscheibenkamera filmt die Fahrbahn und leitet die Daten an das elektronische Steuergerät, das anhand von Kontrastunterschieden Fahrbahn und Markierungen identifiziert. Das intelligente Steuergerät erkennt ein ungewolltes Verlassen der Fahrspur und warnt den Fahrer durch Vibrationen am Lenkrad.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

blank