LKW

Abbiege-Assistent

ABBIEGE-ASSISTENT-NACHRÜSTUNG FÜR:

LKW · Feuerwehr · Kommunalfahrzeuge · Bus · Wohnmobil >3,5t

blank

Beim Rechtsabbiegen Unfälle vermeiden.

Jährlich kommen durchschnittlich knapp 50 Radfahrer bei abbiegebezogenen Verkehrsunfällen zu Tode. Der Grund dafür ist, dass sich Fahrradfahrer – aber auch Fußgänger – oft -mals in der zweiten Reihe und somit in einem toten Winkel aufhalten, welcher für den Fahrer nicht einsehbar ist.

In Folge dessen werden diese Verkehrsteilnehmer beim Abbiegevorgang meist nicht wahrgenommen und können im schlimmsten Fall vom Lkw erfasst werden. Die nachrüstbaren Abbieg-Aassistenten helfen, diese Unfälle zu vermeiden.

AB 2024 IST DIE EINFÜHRUNG SOLCHER ABBIEGE-ASSISTENZSYSTEME VERPFLICHTEND

blank
Ab dem Jahr 2024 ist die Einführung solcher Abbiegeassistenzsysteme für alle neuen LKWs und Busse verpflichtend.

In Deutschland wurde daher eine spezielle Förderung initiiert und viele Unternehmen starten derzeit vorbildlich, ihre Fahrzeugflotten mit Abbiege-Assistenten auszustatten, um Fußgänger, Fahrradfahrer und auch Lkw-Fahrer zu schützen.

WIE KANN ICH DEN ABBIEGE-ASSISTENTEN NACHRÜSTEN

In unserem Paket-Angeboten zur Nachrüstung ist die Montage, Verknüpfung der Technik mit dem Bord-computer, eine Funktionskontrolle sowie eine Einweisung in die Nutzung enthalten.

Konform zu den Anforderungen des Förderprogramms für Abbiegeassistenten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bieten wir namhaft e Hersteller wie Mekra, Axion oder Dometic für Ihren LKW an.

WIE FUNKTIONIERT DER ABBIEGE-ASSISTENT

blank
  1. Sensor
    Robust und resistent gegen Umwelteinflüsse detektiert und klassifiziert der Sensor gleichzeitig mehrere Objekte. Dabei wird situationsabhängig zwischen stehenden und bewegten Objekten unterschieden. So bietet der Sensor bei höheren Geschwindigkeiten auch die Funktion eines Lane-Change-Assist.

  2. Alles im Blick
    Durch das an der A-Säule montierte Display wird der Fahrer über eventuelle Gefahren neben dem Fahrzeug optisch und akustisch gewarnt. Des Weiteren werden hier alle not-wendigen Statusmeldungen über die Funktion des Systems dargestellt.
  3. GPS Antenne
    Zur validen Beurteilung der Situation ist die Fahrzeuggeschwindigkeit notwendig. Diese wird je nach Variante über eine aktive GPS Antenne oder dem fahrzeugeigenen CAN-Bus eingebracht.

Unterstützt den Fahrer bei Ab- und Einbiege-Manövern, beim Rückwärtsfahren und beim Rangieren und erhöht die Sicherheit.

Und es gibt Geld vom Staat für Ihren Fuhrpark im Rahmen der Förderprogramme: „Deminimis“ für Lkw ab 7,5 t
• 80 % des Nettopreises.

Für alle weiteren Fahrzeuge ab 3,5 t, Omnibusse und Kommunalfahrzeuge gilt ein separates Förderprogramm „AAS“
• 80 % des Nettopreises (maximal 1.500,00 € pro Fahrzeug, insgesamt maximal zehn Fahrzeuge).

Für Wohnmobile gibt es leider keine Förderung.

Nähere Informationen unter www.bag.bund.de

blank

EIN AUSZUG AUS UNSEREN ANGEBOTEN (z.B. der Fa. AXION)

blank
blank
blank

ABBIEGEASSISTENT AAS (z.B. der Fa. MEKRA

blank

Für Ihre Sicherheit beim Rechtsabbiegen.

Das Abbiegeassistenz-System, AAS-GPS /-CAN beruht auf dem PRECO PreView Side Defender®II FMCW-Radarsensor.
Dieses Objekterfassungssystem macht den Fahrer von mittelgroßen und schweren Nutzfahrzeugen (> 3,5 t) auf schwächere Verkehrsteilnehmer aufmerksam, die sich im Gefährdungsbereich neben dem Fahrzeug befinden.
Dank intelligenter Betriebsarten löst das Abbiegeassistenz-System Warnmeldungen aus, wenn sich Fahrradfahrer oder andere Fahrzeuge in der Erfassungszone befinden.
Fehlalarme durch stationäre Objekte werden auf ein Minimum reduziert.
Der Radarsensor verfügt über eine permanente integrierte Selbsttestfunktion (BIST). Das breite horizontale Sichtfeld von bis zu +/- 85° ist speziell für diese Anwendung ausgelegt und erfasst so einen Bereich von ca. 12 m Länge und 3 m Breite neben dem Fahrzeug.

blank

Tote-Winkel-Assistent (z.B. der Fa. MEKRA)

Das Rechtsabbiegen mit dem LKW an Kreuzungen erfordert die volle Aufmerksamkeit des Fahrers. Gefährliche Situationen für Radfahrer und Fußgänger entstehen besonders dann, wenn zwischen den Beteiligten kein Sichtkontakt zustande kommt.

• LKW-Fahrer müssen innerhalb weniger Sekunden eine Vielzahl von Informationen erfassen und bewerten.
• Trotz der Spiegel sind Bereiche im Umfeld eines LKWs schwer bzw. nicht einsehbar.
• Schlecht eingestellte Spiegel vergrößern die nicht einsehbaren Bereiche zusätzlich.
• Radfahrer und Fußgänger sind sich der gefährlichen Situation oft nicht bewusst.
• Unachtsamkeit und oft vorhandener Zeitdruck der Beteiligten erhöhen das Unfallrisiko.

blank
blank

Die Seitenkamera erfasst den kritischen Bereich rechts neben dem Fahrzeug und ermöglicht es somit dem Fahrer die Situation leichter zu erfassen. Das Bild kann auf einem zusätzlichen Monitor oder den bestehenden Bordinformationssystemen dargestellt werden.

blank

Durch die Verwendung des Surround View Monitors kann eine Rundumsicht gewährt werden. Beim Abbiegevorgang wird die Seitenkamera als Vollbild dargestellt.

Alles im Blick
Sowohl mit der Steuerbox als auch mit dem Monitor ist dieses System auf bis zu 4 Kameras erweiterbar. Zusätzliche Sicherheit rund um das Fahrzeug wird z. B. durch die Rückfahrkamera realisiert. Blinker, Rückwärtsgang oder andere diverse Fahrzeugsignale können zur Ansteuerung genutzt werden.

blank

Die Steuerbox ermöglicht es, die Seitenkamera an bestehende Bordinformationssysteme anzuschließen. Hierfür bieten wir ein umfangreiches Programm an Adaptionslösungen.

blank

Die seitlich am Fahrerhaus montierte Kamera wird über das Geschwindigkeitssignal oder den Blinker automatisch aktiviert und erfasst den gesamten Bereich rechts neben dem LKW.

Die Darstellung kann auf dem Borddisplay über die Steuerbox oder auf dem hochwertigen MEKRA Lang Monitor erfolgen.

• Der kritische Bereich rechts neben dem LKW ist auf einen Blick einsehbar.
• Objekte werden weniger verzerrt dargestellt und das Sichtfeld ist deutlich größer als bei Verwendung eines Rampenspiegels.
• Dem Fahrer ist es möglich, die Situation schneller und besser einzuschätzen.
• Die Anzahl der Abbiegeunfälle mit Sach- oder Personenschäden kann verringert werden.
• Die Seitenkamera kann die Sicherheit für alle Beteiligten erhöhen.

Unterstützt den Fahrer bei Ab- und Einbiege-Manövern, beim Rückwärtsfahren und beim Rangieren und erhöht die Sicherheit.

Und es gibt Geld vom Staat für Ihren Fuhrpark im Rahmen der Förderprogramme: „Deminimis“ für Lkw ab 7,5 t
• 80 % des Nettopreises.

Für alle weiteren Fahrzeuge ab 3,5 t, Omnibusse und Kommunalfahrzeuge gilt ein separates Förderprogramm „AAS“
• 80 % des Nettopreises (maximal 1.500,00 € pro Fahrzeug, insgesamt maximal zehn Fahrzeuge).

Für Wohnmobile gibt es leider keine Förderung.

Nähere Informationen unter www.bag.bund.de

blank
blank

BAG De-minimis Förderprogramm für 2022
De-minimis Förderperiode 07.01.2022 bis 30.09.2022

Weitere Förderprogramme BMVI Antrag Web Link:
https://www.bag.bund.de/DE/Foerderprogramme/foerderprogramme_node.html

blank

Jeder Abbiegeassistent zählt – auch in Busse!

Kleine und große, kommunale und private Unternehmen engagieren sich gemeinsam, sehen sich der Verantwortung und lassen den Abbiegeassistenten nachrüsten – sie alle sind damit Vorbilder und Lebensretter.

blankDownload: PR-Artikel pnp „Jeder Abbiegeassistent zählt“
        (Bundesverkehrsminister begutachtet regionale Umsetzung des Förderprogramms.pdf)

Haben auch Sie individuelle Wünsche?

Gerne helfen wir Ihnen in Sachen nachrüstbarer Abbiege-Assistent weiter.

12 + 13 =

Kontakt Kundendienst LKW Passau

blank

Jürgen Eberl
Leiter Kundendienst Lkw Passau

T +49 8541 966 56-155
j.eberl@paul.group

Kontakt Kundendienst LKW Vilshofen

blank

Michael Hechinger
Leiter Kundendienst Lkw, Transporter Vilshofen

T +49 8541 966 8-79
m.hechinger@paul.group

WELCHEN VAN-SERVICE SUCHEN SIE?

Autorisierter Service von Paul

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: